A+ A-

Katz und Maus

Katz und Maus

Welche Art von Spiel ist das?

Aus der Gesamtgruppe werden Gruppen mit jeweils vier Mitspielern gebildet.

Welche Materialien braucht man?

·         Tücher oder Augenklappen zum Verbinden der Augen

 

Was muss man vorbereiten?

Es sind keine Vorbereitungen notwendig.

Wie geht das Spiel?

Es werden Rollen für die Mitspieler verteilt:
Ein Spieler ist die Katze. Ein Spieler ist die Maus.
Katze und Maus werden die Augen verbunden.
Die beiden anderen Spieler sind Trainer.
Ein Trainer für die Katze und ein Trainer für die Maus.

Das Spielfeld ist eine markierte Fläche. Die Katze will die Maus fangen. Die Maus ist in Sicherheit, wenn sie ihr Mauseloch am anderen Ende des Spielfeldes erreicht hat.

Die Trainer dürfen nicht reden.
Sie geben ihre Anweisungen per Fingerschnippen oder Händeklatschen.
Die Anweisungen müssen vorher abgesprochen werden.
Zum Beispiel:

Der Trainer schnippt einmal mit dem Finger, die Katze oder die Maus muss stehen bleiben.
Der Trainer klatscht zweimal in die Hände, die Katze oder die Maus muss zwei Schritte nach vorne gehen.

Welches Ziel hat das Spiel?

Die Mitspieler müssen sich gegenseitig blind vertrauen.

Copied.